Die Anreise nach Ischgl

04.02.2017

Die einst verträumte Tiroler Gemeinde war fast vergessen, bis sie von Bergsportlern als beliebtes Reiseziel entdeckt wurde. Das damals unerschlossene Bergsportparadies ist in den letzten hundert Jahren zu einem der exklusivsten Wintersportstandorte Europas herangewachsen.

Unterkünfte, die keine Wünsche offenlassen, unzählige Kilometer Piste und Abfahrten. Ob Abfahrt oder Freestyle, Tiefschnee oder Langlauf hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Aber wie kommt Ihr ins Winterparadies?

  • Für die Kurzentschlossenen bietet sich die Anreise mit dem Flugzeug an. Der nächstgelegene Flughafen ist Innsbruck. Von dort ist es dann nur noch eine Autostunde mit dem Mietwagen. Alternativ kann man sich mit dem Taxi fahren lassen.
  • Wer es nicht ganz so eilig hat, fährt mit dem Zug bis nach Landeck-Zams und genießt die Zugfahrt durch die Berge. Von dort aus geht es mit dem Linienbus 4240 in Richtung Paznaun.
  • Wer frei und ungebunden sein möchte, fährt natürlich selbst. Die einzigartigen Fahrsysteme der Jeep® Modelle sorgen dafür, dass Du nicht von der Straße abkommst und komfortabel in die Paznauen nach Ischgl reist. Das Bergidyll neben der Straße macht die Anfahrt zum unvergesslichen Roadtrip in Dein Jeep® Winterabenteuer.

Die Challenge

Schon auf der Fahrt kannst Du zeigen, wie winterproof Du bist! Lad’ hierfür einfach ein Bild aus Deinem Auto auf www.jeepwinterproof.de hoch. Und schon bald sitzt Du mit Deinen drei Freunden im Jeep® Renegeade auf dem Weg nach Ischgl. Das Abenteuer kann beginnen!

Detaillierte Infos zu Anreise findest Du hier unter: www.ischgl.com/de/more/anreise